Geschichte

“Nicht darauf kommt es an, daß ich etwas anderes meine als der andere, sondern darauf, daß der andere das Richtige aus Eigenem finden wird, wenn ich etwas dazu beitrage.”
Rudolf Steiner

 

Im Jahr 1979 entstand unser Kindergarten aus einer Initiative von Eltern, die sich schon einige Zeit vorher in einem Anthroposophischen Lesekreis zusammengefunden hatten. Dieser Lesekreis trifft sich bis heute.

 

Die Kindergartenarbeit begann mit einer Erzieherin und den Kindern der Gründungsmitglieder. 1980 waren wir bereits in der Lage, eine zweite Gruppe einzurichten.

 

Träger des Kindergartens sind die Eltern als Mitglieder des Trägervereins "Waldorfkindergarten Schwerte e.V.". Alle Mitglieder zusammen bilden die Mitgliederversammlung und wählen den Vorstand. Als Eltern wählen sie auch den Elternrat. Dieser nimmt an den Sitzungen des Kindergartenrates teil, bei denen auch der Vorstand und das Kollegium der Erzieherinnen zugegen sind.

 

Zuerst waren die Kinder an dem Gelände des ehem. Eisenbahnausbes- serungswerkes in der Ernst-Gremler-Straße untergebracht. Wegen des zunehmenden Verkehrs in dem wachsenden Industriegebiet suchten wir nach Alternativen und fanden schließlich die ehem. Tennisanlage der Schwerter Turnerschaft am Südwall 6.

 

Ab 2004 wurden unsere Kinder für einen Übergangszeitraum im Gemeindezentrum der Ev. Kirche in Villigst untergebracht. Das heutige Gebäude konnte nach aufwendigem Umbau 2008 bezogen werden.

 

Eigentümer des Grundstücks und der Gebäude ist der Förderverein - oder genauer: "Der Verein zur Förderung der Waldorfpädagogik in Schwerte e.V." Seine Aufgabe ist die Förderung eines freien Kindergarten- und Schulwesens auf der Grundlage der anthroposophischen Menschenkunde und der Waldorfpädagogik.

 

Viele große und kleine Spenden von Firmen, Freunden und Eltern haben den jetztigen Zustand möglich gemacht, und allen gebührt großer Dank.

Da die Außenarbeiten immer noch nicht abgeschlossen sind, werden auch in Zukunft weiter Geld- und Sachspenden benötigt.

 

Nicht zuletzt ist auch der körperliche Einsatz der Eltern auf den regelmäßigen Arbeitssamstagen eine große Stütze des Kindergartens.

 

Waldorfkindergarten Schwerte · Südwall 6 · 58239 Schwerte · (0 23 04) 4 36 06 · IMPRESSUM  LOGIN